DAX mit deutlichem Tagesgewinn

27.06.2024 · von Benjamin Feingold Benjamin Feingold

Der deutsche Leitindex ist am Mittwoch bei fast 18.182 Zählern in den Tag gestartet, was 18 Punkte über dem Schlusskurs des Vortages war. Das war gleichzeitig das Tief des Tages. Anschließend ging es rasant aufwärts und kurz vor Handelsende markierte der deutsche Leitindex sein Tageshoch bei 18.396. Bis zum Börsenschluss fiel der DAX wieder um 21 Punkte auf 18.375 Zähler. Das war ein Plus von 1,2 Prozent beziehungsweise 210 Punkten.

Einer der Treiber gestern war die erneut rückläufige Inflation. In der Eurozone schwächten sich die Erzeugerpreise im Mai wieder ab. Sie sanken gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,2 Prozent, erwartet wurde ein Rückgang um 4,1 Prozent. Im April waren die Erzeugerpreise um 5,7 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vormonat fielen die Erzeugerpreise im Mai um 0,2 Prozent. Hier war ein Rückgang um 0,1 Prozent erwartet worden. Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im Juni verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global fiel zum Vormonat um 1,3 Punkte auf 50,9 Zähler, allerdings signalisiert diese Zahl immer noch Wachstum. Die bevorstehenden Wahlen in Frankreich haben die Märkte nicht mehr belastet. Der MDAX gewann ebenfalls deutlich um 1,1 Prozent und kletterte auf 25.395 Zähler. Der EuroStoxx 50 zog etwas kräftiger um 1,2 Prozent auf 4.966 Punkte an. Der Euro legte etwas zu und wird heute früh mit 1,0800 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs gestern auf 1,0758 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite minimal auf 2,64 Prozent.

image7ilv3.png

DAX (Chart auf Stundenbasis in US-Dollar); Quelle: www.bnp.de. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für eine Wertentwicklung in der Zukunft.

Nach einer positiven Analystenstudie sprangen die Aktien von Rheinmetall um 4,8 Prozent auf Platz 1 im DAX an. Unterstützung bekam die Aktie durch die Aussicht auf einen Milliardenauftrag von der italienischen Regierung. Auf Platz 2 landete Sartorius, ebenfalls mit einem satten Tagesgewinn von 4,1 Prozent. Der Titel legte damit den zweiten Tag in Folge zu. Vortagesgewinner Siemens Energy zog ebenfalls deutlich um 3,5 Prozent an. Münchener Rück ist gestern der größte Verlierer mit 1,4 Prozent gewesen. Damit summiert sich der 2-Tagesverlust auf knapp 5 Prozent. Hannover Rück gehörte gestern erneut zu den Top-Verlierern mit einem Minus von 1 Prozent. Hellofresh gehörte im MDAX erneut zu den größten Gewinnern und legte nach einem Plus von 7,7 Prozent am Dienstag gestern um 4,8 Prozent zu. Im MDAX war nur Redcare Pharmacy (+6,1 Prozent) besser. Im MDAX gehörte die Lufthansa ebenfalls zu den besten Aktien gestern. Die Fluggesellschaft darf bei der staatlichen italienischen Fluggesellschaft Ita einsteigen. Dazu muss eine Reihe von Bedingungen erfüllt werden. Die Aktien stiegen um gut drei Prozent an. Im SDAX war Grenke mit einem Plus von 17 Prozent der beste Wert. Das abgelaufene Quartal war laut Grenke das stärkste in der Unternehmensgeschichte und ein “wichtiger Etappensieg” auf dem Weg zu den angestrebten 3 Milliarden Euro Neugeschäft im Gesamtjahr.

Die Wall Street beendete gestern die verkürzte Handelssitzung vor dem nationalen Feiertag größtenteils im Plus. Die Anleger ließen sich von den Arbeitsmarkt- und Dienstleistungsdaten, die auf eine mögliche Abkühlung der US-Wirtschaft hindeuten, nicht verunsichern. Der Dow Jones beendete die Sitzung mit einem Minus von 24 Punkten oder weniger als 0,1 Prozent bei 39.308 Punkten. Der Index fiel zum ersten Mal in den letzten drei Handelstagen. Der S&P 500 schloss 0,5 Prozent (+28 Punkte) höher bei 5.537 Zählern. Der gestrige Stand bedeutet den 33. Rekordschluss des Jahres für den marktbreiten Index. Der Nasdaq Composite schloss mit einem Plus von 0,9 Prozent beziehungsweise 160 Punkten und ging bei 18.188 Punkten aus dem Handel und verzeichnete damit seinen 23. Rekordschlusskurs im Jahr 2024.

image8fsvd.png

NASDAQ 100 (Chart auf Stundenbasis in US-Dollar); Quelle: www.bnp.de

In Reaktion auf die schwächer als erwartet ausgefallenen ISM-Ergebnisse des Frühindikators für Dienstleistungsunternehmen zogen die US-Staatsanleihen gestern weiter an, entsprechend sanken die Renditen an einem verkürzten Handelstag. Die 10jährige Rendite fiel um 8 Basispunkte auf 4,35 Prozent. Am Aktienmarkt waren wieder die Schwergewichte aus der Halbleiterbranche die großen Antreiber. Nvidia , Broadcom , Micron und Qualcomm gehörten alle zu den Gewinnern gestern. Nvidia war mit einem Tagesplus von 4,6 Prozent sogar einer der besten Aktien an der Nasdaq und im S&P 500. Hinzu kamen die Kursgewinne bei Microsoft und Apple, die gleichzeitig neue Rekordhöchststände erreichten. Tesla setzte seine Kursrally gestern mit einem Zuwachs von 6,5 Prozent fort und gehörte damit ebenfalls zu den besten S&P 500-Aktien gestern. An der Index-Spitze stand aber Paramount Global, die dank anhaltender Übernahmefantasie um 6,9 Prozent zulegten und nahtlos an den starken Vortag anknüpften. Den allergrößten Tagesgewinn am US-Aktienmarkt erzielte aber die Aktie von Koss, die mit einem Kursplus von 143,8 Prozent explodierten. Der Kopfhörerhersteller wurde von einem wieder auflebenden Interesse an Meme-Aktien erfasst, so auch am Mittwoch. Das Unternehmen gehört zu den Aktien, die im jüngsten Meme-Aktien-Hype – durch die Rückkehr des einflussreichen Händlers Keith Gill (Roaring Kitty) in die sozialen Medien – kräftig zulegen konnten. Im frühen Handel notieren die US-Aktienindex-Futures kaum verändert.

Wichtige rechtliche Hinweise – bitte lesen. Dieser Beitrag von BNP Paribas S.A. – Niederlassung Deutschland ist eine Produktinformation und Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die sich an private und professionelle Kunden in Deutschland und Österreich richtet, wie definiert in § 67 deutsches Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und § 1 Z 35 und 36 österreichisches Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (WAG 2018). Er stellt weder ein Angebot noch eine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf, Verkauf oder Halten irgendeiner Finanzanlage dar. Ferner handelt es sich nicht um eine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen. Insbesondere stellt dieser Beitrag keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung dar, weil er die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Anlegers nicht berücksichtigt.

Es handelt sich um eine Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die weder den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit bzw. der Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen noch dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen unterliegt. Der Erwerb von hierin beschriebenen Finanzinstrumenten bzw. Wertpapieren erfolgt ausschließlich auf Basis der im jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen und den endgültigen Angebotsbedingungen enthaltenen Informationen. Diese Dokumente können in elektronischer Form unter www.derivate.bnpparibas.com unter Eingabe der jeweiligen Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Produkts bzw. der jeweilige Basisprospekt unter www.derivate.bnpparibas.com/service/basisprospekte abgerufen werden. Ebenso erhalten Sie diese Dokumente in deutscher oder englischer Sprache in elektronischer Form per Mail von derivate@bnpparibas.com bzw. in Papierform kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Senckenberganlage 19, 60325 Frankfurt am Main.

Diese Werbe- bzw. Marketingmitteilung ersetzt keine persönliche Beratung. BNP Paribas S.A. rät dringend, vor jeder Anlageentscheidung eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Um potenzielle Risiken und Chancen der Entscheidung, in das Wertpapier zu investieren, vollends zu verstehen wird ausdrücklich empfohlen, den jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen, die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen sowie das jeweilige Basisinformationsblatt (KID) gut durchzulesen, bevor Anleger eine Anlageentscheidung treffen. BNP Paribas S.A (samt Zweigniederlassungen) ist kein Steuerberater und prüft nicht, ob eine Anlageentscheidung für den Kunden steuerlich günstig ist. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kurse bzw. der Wert eines Finanzinstruments können steigen und fallen.

Basisinformationsblatt: Für die hierin beschriebenen Wertpapiere steht ein Basisinformationsblatt (KID) zur Verfügung. Dieses erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Senckenberganlage 19, 60325 Frankfurt am Main sowie unter www.derivate.bnpparibas.com unter Eingabe der Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Wertpapiers.

Warnhinweis: Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte zu den besprochenen Wertpapieren/Basiswerten bzw. Produkten, die auf diesen Wertpapieren/Basiswerten basieren: Als Universalbank kann BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe mit Emittenten von in dem Beitrag genannten Wertpapieren/Basiswerten in einer umfassenden Geschäftsbeziehung stehen (zum Beispiel Dienstleistungen im Investmentbanking oder Kreditgeschäfte). Sie kann hierbei in Besitz von Erkenntnissen oder Informationen gelangen, die in dieser Werbe- bzw. Marketingmitteilung nicht berücksichtigt sind. BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe oder auch Kunden von BNP Paribas S.A. können auf eigene Rechnung Geschäfte in oder mit Bezug auf die in dieser Werbemitteilung angesprochenen Wertpapiere/Basiswerte getätigt haben oder als Marketmaker für diese agieren. Diese Geschäfte (zum Beispiel das Eingehen eigener Positionen in Form von Hedge-Geschäften) können sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder andere Faktoren der jeweiligen genannten Produkte und damit auch auf den Wert der jeweiligen genannten Produkte auswirken. BNP Paribas S.A. unterhält interne organisatorische, administrative und regulative Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten.

Wichtige Information für US-Personen: Die hierin beschriebenen Produkte und Leistungen sind nicht an US Personen gerichtet. Dieser Beitrag darf nicht in die USA eingeführt oder gesandt oder in den USA oder an US-Personen verteilt werden.

Emittentenrisiko: Die in diesem Beitrag beschriebenen Wertpapiere werden von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittiert und von der BNP Paribas S.A. garantiert. Als Inhaberschuldverschreibungen unterliegen die von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittierten und von der BNP Paribas S.A. garantierten Wertpapiere keiner Einlagensicherung. Der Anleger trägt daher mit Erwerb des Wertpapiers das Ausfallrisiko der Emittentin sowie der Garantin. Angaben zum maßgeblichen Rating von BNP Paribas S.A. sind unter www.derivate.bnpparibas.com erhältlich. Ein Totalverlust des vom Anleger eingesetzten Kapitals ist möglich.

Marken: DAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutschen Börse AG. STOXXSM , STOXX 50SM und EURO STOXX 50SM Index sind Marken der STOXX Limited. STOXX Limited ist ein Unternehmen der Deutschen Börse. SMI® ist eine eingetragene Marke der SIX Swiss Exchange. ATX (Austrian Traded Index®) und RDX (Russian Depository Index®) werden durch die Wiener Börse AG real-time berechnet und veröffentlicht. WIG 20® ist eine eingetragene Marke der Warsaw Stock Exchange. BUX® ist eine eingetragene Marke der Budapest Stock Exchange. Dow Jones Industrial AverageSM ist ein Dienstleistungszeichen von McGraw-Hill Companies. S&P 500® ist ein eingetragenes Warenzeichen der McGraw-Hill Companies, Inc. Nasdaq 100® ist eine eingetragene Marke von The Nasdaq Stock Market, Inc. NYSE Arca Gold Bugs Index ist Eigentum der NYSE Euronext. Nikkei 225® Index ist Eigentum der Nihon Keizai Shimbun, Inc. TOPIX® ist Eigentum der Japan Exchange Group. Hang Seng IndexSM und Hang Seng China Enterprises IndexSM sind Eigentum von Hang Seng Indexes Company Limited. KOSPI 200SM ist Eigentum der Korea Stock Exchange. SET 50SM ist ein eingetragenes Warenzeichen der Stock Exchange of Thailand. MSCI® ist ein eingetragenes Warenzeichen von MSCI Inc. IBEX 35 ist ein eingetragenes Warenzeichen der  Sociedad de Bolsas S.A. CECE EUR Index ® ist Eigentum und eingetragenes Warenzeichen der Wiener Börse AG. Der FTSE/ASE 20 Index® ist gemeinsames Eigentum der Athens Stock Exchange und von FTSE International Limited und wurde für den Gebrauch durch BNP Paribas S.A. – Niederlassung Deutschland lizenziert. FTSE International Limited fördert, unterstützt oder bewirbt nicht diese Produkte. FTSE™, FTSE® und Footsie® sind registrierte Marken der London Stock Exchange Plc und The Financial Times Limited und werden von FTSE International unter einer Lizenz verwendet. NIFTY 50SM ist ein eingetragenes Warenzeichen der National Stock Exchange of India. S&P Toronto Stock Exchange 60 Index® ist ein eingetragenes Warenzeichen der McGraw-Hill Companies Inc. Dow Jones Turkey Titans 20 Index ist eine Dienstleistungsmarke von Dow Jones & Company, Inc. und wurde für den Gebrauch durch BNP Paribas S.A. – Niederlassung Deutschland lizenziert. LPX 50® und LPX® Major Market Index sind eingetragene Marken der LPX GmbH, Basel. GPR 250 Global Index ist eingetragenes Warenzeichen von Global Property Research. MSCI® World Index und MSCI® Emerging Markets sind eingetragene Warenzeichen von MSCI Inc.

Das vorliegende Dokument wurde von der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland erstellt, eine Niederlassung der BNP Paribas S.A. mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Senckenberganlage 19, 60325 Frankfurt am Main wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR) beaufsichtigt, ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und ist Gegenstand beschränkter Regulierung durch die BaFin. BNP Paribas S.A. ist von der EZB und der ACPR zugelassen und wird von der Autorité des Marchés Financiers in Frankreich beaufsichtigt. BNP Paribas S.A. ist als Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Frankreich eingetragen. Sitz: 16 Boulevard des Italiens, 75009 Paris, France. www.bnpparibas.com.

© 2024 BNP Paribas. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe oder Vervielfältigung des Inhalts dieses Beitrag oder von Teilen davon in jeglicher Form ohne unsere vorherige Einwilligung sind untersagt.